Mättmi heute

Mettmenstetten heute – unsere Gemeinde

Seit 900 Jahren gibt es das Dorf Mettmenstetten. Schon früh zog es den Mensch an jene schönen Flecken auf der Welt, welche auch heute noch als privilegierte Wohnlagen gelten! So auch in Mettmenstetten.

In der Römerzeit wurde die Region in und um Mettmenstetten bereits bewohnt und bewirtschaftet, seit dem Jahre 1116 auch offiziell als Dorf beurkundet. Die politische Gemeinde wurde 1895 aus den Zivilgemeinden Ober- und Untermettmenstetten und den Weilern Rossau, Dachlissen und Herferswil gebildet. 

Und auch heute ist die Gemeinde Mettmenstetten mehr denn je aufstrebend. Die Wohn- und Lebensqualität des Dorfes auf der Sonnenseite der Albiskette, wie auch die attraktive Lage zwischen Zürich, Zug und Luzern bekommen Alteingesessenen und Neuzuzügern gleichermassen.

Mit nachhaltiger Standortförderung und Weitsicht wird die attraktive Gemeinde im Säuliamt in die Zukunft geführt, so dass die intakten Natur- und Naherholungsgebiete direkt vor der Haustür, wie auch die eindrückliche Fernsicht auf Rigi, Pilatus und in die Berner-Alpen, den nächsten Generationen erhalten bleibt.

Mettmenstetten heute

Höhe: 460 m.ü.M.
Fläche: 1‘305 ha
Einwohner: 4‘659 Menschen
Frauenanteil: 49.6 %
Männeranteil: 50.4 %
Anzahl Motorfahrzeuge: 3‘264
Landwirtschaftsbetriebe: 46
Kühe: 978
Schweine: 1‘605
Schafe: 225

Quelle: Statistisches Amt Kanton Zürich (www.statistik.zh.ch)

Weitere Informationen über Mettmenstetten gibt es auf www.mettmenstetten.ch oder auf www.mettmenstetten-museum.ch